Kometen
Impressum: Verantwortlich im Sinne des §5 TMG ist Dr. Erik Wischnewski. Musik: Thomas Heitmann, yesmusic.
Kontakt: proab@t-online.de Letzte Aktualisierung: 11.07.2020
Diese Website verwendet selbst keine Cookies. Durch Nutzung der Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
Komet C/2014 Q4 Lovejoy
Addition von 36 Bildern zu je 16 Sek., aufgenommen am 17.01.2015 mit Canon 60Da bei f = 200 mm und ISO 800. Der Komet zeigt links einen zarten und schmalen Gasschweif. Seine grünblaue Farbe stammt von Emissionslinien und deutet daraufhin, dass er sehr gashaltig ist.
Komet C/2011 L4 Panstarrs
Addition von 56 Bildern zu je 10 Sek. und 32 Sek., aufge- nommen am 02.04.2013 mit Canon 60Da bei f = 100 mm und ISO 800. Der Komet zeigt einen fächerartigen Staubschweif mit einem Öffnungswinkel von ca. 110°. Die Sonne steht ungefähr bei 7 Uhr relativ zum Kometen, welcher sich in Richtung 1 Uhr bewegt. Oberhalb des Kometen befindet sich zum Zeitpunkt der Aufnahme der Andromedanebel (Messier 31).
Komet 17/P Holmes
Der Komet ist zur Zeit der Aufnahme etwa 2.5 AE von der Sonne entfernt im Planetoidengürtel (und 1.6 AE von der Erde entfernt). Sein plötzlicher Helligkeitsausbruch muss auf eine Explosion zurückgeführt werden. Seine Helligkeit beträgt etwa 3.0 mag, was ungefähr dem Stern δ Per rechts von ihm entspricht (nicht auf dem Foto). Er ist abends halbhoch (50°) im Osten leicht im Sternbild Perseus zu finden, wo er so hell wie die hellsten Sterne als nebliger Fleck erscheint. Der Durchmesser beträgt ca. 400 000 km bzw. 6 Bogenminuten. Aufnahme am 31.10.2007 um 21 Uhr mit Canon 300D bei f = 200 mm bei ISO 800 und 4 Sek.
Komet Lunin
Der nebenstehende Film zeigt die Bewegung des Kometen innerhalb von 6 Minuten am 24.02.2009 zwischen 0:20 und 0:26 MEZ. Die Aufnahmen wurden im Primärfokus eines 6”-Refraktors bei 1200 mm Brennweite mit einer Canon EOS 40D angefertigt (ISO 3200, 32 sec). Das Video macht deutlich, weshalb es schwierig ist, Aufnahmen lichtschwacher Kometen zu addieren. Entweder werden die Kometen in die Länge gezogene, verwaschene Objekte, oder die Sterne werden Striche. Nur mit etwas Trickserei gelingt ein insgesamt scharfes Bild.
Diese Website verwendet keine Cookies.