Software proLife
Impressum: Verantwortlich im Sinne des §5 TMG ist Dr. Erik Wischnewski. Musik: Thomas Heitmann, yesmusic.
Kontakt: proab@t-online.de Letzte Aktualisierung: 23.05.2022
Diese Website verwendet selbst keine Cookies. Durch Nutzung der Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
Diese Website verwendet keine Cookies.
Die Anfänge der Ernährungssoftware proLife gehen auf das Jahr 1992 zurück und wurde nach und nach erweitert. Es soll einerseits die Ernährung hinsicht- lich der gesetzten Ziele optimieren und andererseits wissenschaftliche Frage- stellungen beantworten können. So enthält es auch ein Modul zur Erfassung der Blutwerte, um Beziehungen zwischen Ernährung und Blut zu ermitteln. Die Datenbank ist änderbar und kann ergänzt werden. Hierbei ist eine Rezept- funktion hilfreich. Es gibt zahlreiche spezielle Funktionen wie ›Ergänze‹ und ›Nährwertquotient‹. Zur Synchronisation mit der nicht mehr gepflegten Version mobileLife unter Windows-Handys gibt es einen Import/Export (via XML-Datei). Eine besondere Stärke von proLife ist sein Referenzwertsystem, dass äußerst flexibel ist (siehe Screenshot unten). Es beginnt mit Referenzvorlagen nach Angaben der DGE, die beliebig kopiert, geändert und erweitert werden können. So sind können auch Ernährungskonzepte wie LowCarb u.a. realisiert werden. Es könne auch Vorlagen für bestimmte Krankheiten wie Diabetes oder Herz- kreislauf erstellt werden. Diese Vorlage wird nun in einem Berechnungsmodul als Grundlage verwendet und individuell für den Patienten angepasst. Dabei werden hauptsächlich seine regelmäßigen körperlichen Aktivitäten berück- sichtigt. Zum Schluss können die ermittelten Referenzwerte zusätzlich noch angepasst werden. Ebenfalls flexibel kann die Bewertung und die Ampel- funktion vorgegeben werden. Die hier gezeigten Screenshots mögen einen schnellen Überblick über die Mächtigkeit des Programms geben. Das Programm wurde früher verkauft, teilweise als Bestandteil eines Buches. Die Software wird heute nur noch von mir zur Ernährungsoptimierung und zu wissenschaftlichen Zwecken ver- wendet. Der Verkauf endete wegen des hohen Pflegeaufwandes im Jahr 2008.
Dr. Curt F. (April 2005)
Es gibt sehr viele Empfehlungen unterschiedlicher Institute, Ernäh- rungswissenschaftler, Firmen zur gesunden Ernährung. Unterschied- liche Diäten und Lebensmittel werden angeboten. Um sich bewusst zu ernähren und die Vielfalt der Lebensmittel mit den Inhaltsstoffen und gesundheitlichen Wirkungen für die tägliche Ernährung zu fassen, suchte ich schon etwa 3 Jahre nach einem PC-Programm. Sieben kostenpflichtige Programme habe ich getestet, keine Test- version entsprach meinen Vorstellungen. Seit Januar 2005 arbeite ich mit dem Programm „Prolife Universitas“ mit großem Erfolg. Nicht nur, dass ich seit Januar 8 Kilo abgenommen habe, sondern die im Programm hinterlegte Intelligenz gibt Vorschläge für Lebensmittel und Mengen im vorgebbaren Rahmen. Dieses Programm kann man allen empfehlen.
Regina M. (2003)
Danke für PROLIFE. Für meine sportlichen Aktivitäten habe ich mir einfach ein “Lebensmittel” Sport mit negativem Wert angelegt (100 g Sport = –100 kcal). Auf dem Ausdruck der Tagesanlyse vermerke ich dann ergänzend die Art, den Umfang/Dauer der sportliche Betäti- gung und ggf. auch Pulswerte. Da ich überwiegend mit Pulsuhr ar- beite (vorrangig Ausdauersportarten wie Laufen, Rad) kann ich pro- blemlos die verbrannten kcal von der Uhr ablesen und als Menge (g) in der Tagesanalyse erfassen. Die Arbeit mit PROLIFE macht mir riesigen Spaß. Endlich kann ich mich nicht mehr selbst beschum- meln und die zeitaufwändige Blätterei in Kalorientabellen ist vorbei. Die ersten 15 Tage haben schon 2.3 kg Gewichtsreduktion gebracht, ohne sich zu kasteien oder auf etwas ganz zu verzichten. Sport habe ich immer schon regelmäßig und relativ umfangreich betrieben, aber dann meistens die Ausrede gehabt, dass ich ja nun "zuschlagen" kann.
Günther H. (Dez. 2002)
Ich arbeite unter Windows 2000 mit Prolife professional 8.2. Das Programm ist noch immer das Beste, was ich auf dem Markt gefun- den habe, jedenfalls für meine Belange. Seit September habe ich unter seiner Anleitung mit strikt kontrollierter Nahrungsaufnahme 10 kg abgenommen, den Cholesterinspiegel auf unter 200 gesenkt und beginnende Gichtanfälle in den Griff bekommen.
M. H. (2002)
Ihren Ernährungsmanager in Buchform habe ich bereits 1994 erworben. Das Programm hat mir damals beim Abnehmen sehr geholfen, weil es mir meine Ernährungsfehler sehr schnell aufgezeigt und bewusst gemacht hat. Die neue Windowsversion gefällt mir rein optisch sehr gut, funktional kann ich es natürlich erst richtig beurteilen, wenn ich die ersten Daten eingegeben und die ersten Auswertungen gefahren habe. Unabhängig davon bin ich allerdings sehr froh, dass sie dieses sehr durchdachte, auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhende und sicherlich sehr hilfreiche Programm auf eine moderne Basis gestellt haben.
Holger P. (2006)
Ich habe von März bis August mit diesem Programm 21 kg abge- speckt, eine super Hilfe.